Sängerin
Geburtsdatum: 25. Juli 1979
Wohnort: Chiemgau
Größe: 1, 62 m

Stefanie Hertel wurde im Vogtland in der ehemaligen DDR als Tochter des Volksmusik-Sängers Eberhard Hertel und dessen Frau Elisabeth geboren. Sie hat eine Schwester und zwei Brüder. Bereits mit vier Jahren stand sie gemeinsam mit ihrem Vater auf der Bühne. Im DDR-Fernsehen präsentierte die Vollblutmusikerin ihr Gesangstalent erstmals 1985 im „Oberhofer Bauernmarkt". Fünf Jahre später, kurz nach der Wiedervereinigung, holte Carolin Reiber das Nachwuchstalent in die „Volkstümliche Hitparade" im ZDF. Nach diesem Auftritt nahm der Medienmanager Hans Rudolf Beierlein (montana Musikverlag) Stefanie Hertel unter Vertrag.

1991 belegte Stefanie Hertel mit dem Titel „So a Stückerl heile Welt“ den ersten Platz bei der Superhitparade der Volksmusik und gewann den Grand Prix der Volksmusik 1992 mit dem Titel „Über jedes Bacherl geht a Brückerl“. Im September 1992 wurde sie von RTL mit der „Krone der Volksmusik“ als „Erfolgreichste Nachwuchssängerin“ ausgezeichnet. Weitere Preise folgten, beispielsweise 5 „Kronen der Volksmusik“, 3 „Goldene Stimmgabeln“ und 3 „Goldene Hennen“.

1995 nahmen Stefanie Hertel und Stefan Mross gemeinsam am Grand Prix der Volksmusik teil. Mit „Ein Lied für jeden Sonnenstrahl“ erreichten sie den zweiten Platz. Seither traten beide oftmals zusammen, aber auch weiterhin als Solisten auf. 1996 absolvierte Stefanie Hertel ihren Realschulabschluss.

1997 widmete die ARD Stefanie Hertel zu ihrem 18. Geburtstag das TV-Special „Lieder zum Verlieben" aus dem Europapark in Rust. Am 17. Oktober 2001 kam ihre Tochter Johanna zur Welt. In den darauffolgenden Jahren begeisterte Stefanie Hertel mit unzähligen Live-Konzerte sowie auf Tourneen und veröffentlichte über 20 Studio-Alben.

Zum Jahresbeginn 2011 war Stefanie Hertel mit der beliebten Veranstaltungsreihe           Musikantenstadl unterwegs. Über 100.000 Gäste besuchten die von Stadl-Moderator Andy Borg präsentierten Tournee-Konzerte in Deutschland, Österreich, Frankreich, Belgien und der Schweiz.

Im September 2011 gaben Stefanie Hertel und Stefan Mross ihre einvernehmliche Trennung bekannt, die Ehe wurde in aller Freundschaft geschieden.

Stefanie Hertel moderierte im September 2011 im rbb-Hauptabendprogramm ihre erste eigene TV-Sendung „Stars hautnah“. Wegen der positiven Publikumsresonanz folgten 2012 weitere Ausstrahlung und eine zweite Folge des Musik-Formates mit ihr als Moderatorin.

Im Frühjahr 2012 nahm die gebürtige Vogtländerin erfolgreich an der RTL-Show Let’s Dance teil. Stefanie Hertel tanzte sich ins Viertelfinale und erreichte mit Rang 3 eine Topplatzierung!!

Im März 2012 stellte Stefanie Hertel ihre aktuelle Single „Ein Meer aus Liebe“ in der ZDF-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“ vor.

Bei GUTE LAUNE TV steht Stefanie Hertel seit Spätsommer 2012 regelmäßig für die Sendung MITTENDRIN vor der Kamera.

Im November 2012 moderierte Stefanie Hertel erstmals in Suhl "Die große Show der Weihnachtslieder", die am 08.12. im Hauptabendprogramm des MDR ausgestrahlt wurde.

Das Jahr 2013 begrüßte Stefanie Hertel mit ihrer aktuellen Album-CD MOMENT MAL, erschienen bei ihrem neuen Label TELAMO.

MOMENT MAL! hieß es im Januar 2013. Ist das nicht Stefanie Hertel, die an der Seite von Arnulf Prasch erstmalig das Open Air „Wenn die Musi“ spielt moderiert?

Mit der Moderation der TV-Gala „Die große Show zum Muttertag“ (MDR) feierte die aufstrebende Vogtländerin eine weitere Moderations-Premiere, auf die ein weiteres Debüt folgte: Der erste Auftritt mit ihrer neu formierten DirndlRockBand zur Single „Dirndlrock“. Durch ihre mitreißende Live-Performance überzeugten Stefanie Hertel & ihre fünf Musikerinnen der DirndlRockBand seitdem bei zahlreichen Open Air- und Fernsehauftritten in Deutschland, in Österreich und der Schweiz.

 
Credit: Markus Schmuck

Credit: Markus Schmuck


Credit: Schumann+Stingl

Credit: Schumann+Stingl


Jetzt erhältlich! (U.a. auf Amazon und im iTunes Store)

Jetzt erhältlich! (U.a. auf Amazon und im iTunes Store)

Bei „Deutschlands größte Grillshow“ (ARD) gewinnt Stefanie Hertel im Team Ost mit Axel Schulz und tritt als überzeugte Vegetarierin überzeugend den Beweis an, dass man beim Grillen auch fleischlos geschmacklich voll auf seine Kosten kommen kann.

Erstmalig führt Stefanie Hertel im Sommer 2013 vom 15.-19.07. durch die TV-Doku „Sommer, Sonne, Stefanie“, die aufgrund des großen Publikumserfolgs auch in 2014 und 2015 erneut im Vorfeld der Live-Übertragungen (ARD/MDR) des Open Airs „Wenn die Musi spielt“ ausgestrahlt wird. Das beliebte Festival in den Kärntner Nockbergen präsentiert Stefanie Hertel 2015 im dritten Jahr als Co-Moderatorin an der Seite von Arnulf Prasch.

30 Jahre Bühne feiert die vielseitige Sängerin im August mit der Jubiläums-TV-Show „Stefanie Hertel und Freunde“, MDR.

Live überzeugt Stefanie Hertel auf Jubiläumstournee vom 02.10.-28.10. Im Anschluss an die erfolgreiche Solo-Tournee starten die Proben für ihr erstes Musical-Engagement mit einem Weihnachtsklassiker. Als „Engel“ (eine der drei Hauptrollen bei „Vom Geist der Weihnacht“) überzeugt sie in der Spielzeit 2013 allabendlich vom 26.11.-29.12. in Düsseldorf.

Auf das Weihnachtsfest stimmt sie am zweiten Adventswochenende wiederholt mit ihrer eigenen TV-Show ein. „Die große Show der Weihnachtslieder“, MDR, wurde im November aufgezeichnet.

Mit Teampartner Andreas Gabalier startet Stefanie Hertel im Januar „Dalli Dalli“ (ARD) ins Neue Jahr und erkämpft sich bei der TV-Show „Starbiathlon“ (ARD) den Sieg.

Für die „Winterausgabe“ von „Wenn die Musi spielt“ (ORF/MDR) führt sie ihr Weg im Februar erneut nach Kärnten.

Ihre erste Dirndlkollektion mit dem Vertriebspartner Stockerpoint stellt die Wahlchiemgauerin mit Frühlingsbeginn vor.

Mittlerweile hat sich Stefanie Hertel als MDR-Moderatorin etabliert und moderiert fortan jährlich wiederkehrend im Mai „Die große Show zum Muttertag“, im Oktober „Die große Show der Stars“ und im Dezember „Die große Show der Weihnachtslieder“.

Ende Oktober veröffentlicht sie das Album „Dezembergefühl“, ein stimmungsvolles Dutzend traditioneller Weihnachtstitel, swingender und sogar kesser Titel zum Fest sowie winterlich-weihnachtlicher balladesker Melodien und Eigenkompositionen. Die neuen Titel stellt sie als Solistin mit kleiner Bandbesetzung im Advent bei sieben Weihnachtskonzerten vor.

Im Januar 2015 sticht Stefanie Hertel für Dreharbeiten zu „Verrückt nach Meer“ (ARD) in See, Ausstrahlung im Januar 2016.

Siegreich startet sie zu Jahresbeginn 2015. Ihren ersten Platz aus dem Vorjahr verteidigt die leidenschaftliche Hobby-Sportlerin Mitte Februar beim „Starbiathlon“ (ARD) und präsentiert auf der Messe Tracht & Country in Salzburg ihre zweite STOCKERPOINT-Kollektion: Trendige „Bustier Dirndl“ aus hochwertigen Jacquard-Stoffen mit kunstvoll eingewebten Blumenbordüren, sommerfrischem Rosen-Design und Blumen-Allover.

Ihr TV-Jahr 2015 als Moderatorin eröffnet Stefanie Hertel im März erneut mit dem Winter-Open Air „Wenn die Musi spielt“ (Co-Moderation), MDR/ORF. Im März, Mai, Juli, Oktober und Dezember folgen mit erfreulichem Quotenzuwachs zu den Vorjahressendungen erneut die von ihr präsentierten MDR-Hauptabendshows „Stefanie Hertel – Die große Show der Stars“, „Die große Show zum Muttertag“, „Musi Open Air“ (Co-Moderation) und „Die große Show der Weihnachtslieder“. Zudem ist die charmante Sängerin nach wie vor übers Jahr ein beliebter Gast in den Fernsehshows ihrer Kolleginnen und Kollegen. Ob Immer wieder sonntags, Willkommen bei Carmen Nebel, Musik für Sie oder auch Game-Shows Wie Groß gegen Klein (ARD), .

Ein Stück Musikgeschichte begleitet Stefanie Hertel mit den Kinderliedern „Lichterfee“ und „Talerlied“, ihrem musikalischen Beitrag zur CD „Das Beste vom Traumzauberbaum“ (VÖ Ende August). 

Zur Buchtaufe hatten „Patin“ Stefanie Hertel, die Autorin Margrit Ellena und Vertreter des Deutschen Tierschutzbundes e.V. eingeladen. Vorgestellt wurde im Oktober 2015 das Buch „Weg der Einsicht – Hautnah im Leben“ mit einem Vorwort von Stefanie Hertel. Die Sängerin, Moderatorin und überzeugte Vegetarierin unterstützt den Deutschen Tierschutzbund schon seit vielen Jahren als Tierschutzbotschafterin. Im Rahmen Ihrer Möglichkeiten engagiert sich Stefanie Hertel auch für zahlreiche weitere soziale Projekte, Naturschutz-, Bildungs- und Selbsthilfe-Initiativen wie http://www.projekt-uganda.info. Das Projekt Karo e.V. besuchte sie zum Beispiel 2014 im Rahmen der Dreharbeiten zu ihrer MDR-Doku-Reihe „Sommer, Sonne Stefanie“.

Im Frühjahr 2016 veröffentlicht sie, gemeinsam mit dem aus dem Vogtland stammenden Jazz -Musiker Volker Schlott das Projektalbum „Mein Vogtland – Mei Haamet“. Anlässlich der Album-Veröffentlichung gibt sie zusammen mit Volker Schlott, Sebastian Wildgrube (Vogtländer des Jahres 2015) und Florian Stölzel sowie ihrem Vater Eberhard Hertel am 23.04.2016 ein Premieren-Konzert im König Albert Theater in Bad Elster. Anlässlich des Albums präsentiert Stefanie beim MDR einmalig die TV-Sendung „Mei Vogtland – Mei Haamet“ (24.06.2016), die auch als gleichnamige DVD erhältlich ist.

Die „Vogtlandphilharmonie“ begleitet Stefanie Hertel bei dem Konzert-Highlight Philharmonic Rock im Mai 2016. Bei diesem Gastauftritt zeigt sich die Vogtländerin von einer weiteren musikalischen Facette und überzeugt überraschend rockig.

Ihre Musik-Shows erzielen im MDR Höchstquoten. Zudem ist Stefanie Hertel gern gesehene Co-Moderatorin bei der „Musi“ (MDR/ORF) und tritt als Publikumsliebling in Game Shows wie z. B. „Die Superpauker“, „Das Musikquiz“ und das „Quizduell“ an.

Im Oktober 2016 veröffentlicht sie mit den Schwestern Anita & Alexandra Hofmann das Projektallbum „Männerversteher“. Gemeinsam mit vier Musikerinnen der DirndlRockBand Band geht das starke Entertainment-Trio im Frühjahr 2017 auf „Frauenpower“-Tournee.

Das Jahr 2016 beschließt die Moderatorin Stefanie Hertel mit einer Sendung anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des MDR und ihrer Weihnachtssendung, als Sängerin geht sie zum Jahresabschluss mit ihrem stimmungsvollen Weihnachtsprogramm auf Tournee.


Stefanie Hertel hilft e.V.

Ihre vielseitigen und langfristigen sozialen Engagements führt Stefanie Hertel im Sommer 2016 im Verein Stefanie Hertel hilft e.V. zusammen.  Im Gründungsjahr gibt sie zwei Weihnachtskonzerte, die dadurch erzielten Spenden fließen zweckgebunden an den Verein, der folgende Projekte unterstützt:

Förderverein „Reiten für Behinderte e.V.“

Ziel des Vereins ist die Integration und Unterstützung von Menschen mit körperlichen und/oder geistigen Behinderungen vor allem im sportlichen Bereich, ungeachtet der sozialen Herkunft. Insbesondere wird durch Bereitstellung von Finanzhilfen behinderten Menschen (auch körperlich Schwerstbehinderte!), vor allem Kindern und Jugendlichen, die Teilnahme am Reitsport ermöglicht. Das Medium Pferd ist ein geduldiger Begleiter, der es geistig und körperlich behinderten Menschen ermöglicht Körperbeherrschung, Selbstvertrauen, Muskelentspannung, Schmerzlinderung und in vielen Fällen intensive Glücksgefühle und Freundschaften mit Mensch und Tier zu vermitteln.

Dies geschieht durch die teilweise oder auch vollständige Übernahme der Kosten für die Durchführung von Hippotherapie, heilpädagogischem Reiten und Voltigieren, heilpädagogischem Begleiten mit dem Pferd oder Behindertenreitsport, je nach Ausprägung und Art der Behinderung.  Die Kosten für Reittherapie und andere Maßnahmen im Reitsport werden durch keine anderen Kostenträger wie z.B. Krankenkassen übernommen. Die betroffenen Personen bzw. Eltern müssen die entstehenden Kosten selbst tragen. Der Verein ist bemüht, die Tätigkeit der Reittherapeuten/innen im Chiemgau zu unterstützen.

Der kleine Julius

Seitdem im Kindergarten die Idee geboren wurde, ein Spendenkonzert für Julius abzuhalten, um Geld für eine Musiktherapie einzuspielen, steht Stefanie Hertel, die daraufhin angesprochen worden war und gerne für den guten Zweck aufgetreten ist, mit dem schwerbehinderten Jungen und seiner Familie in Kontakt. Aus Spendenmitteln werden Reit- und Musikstunden und auch Behandlungen finanziert. Diese Therapien machen Julius so viel Spaß, dass er immer aktiver am Leben teilnimmt. Jetzt kommt Julius in die zweite Klasse. Eine Schulbegleiterin begleitet ihn, damit er weiterhin bei seinen Freunden bleiben und mit ihnen lernen kann. Die Familie ist überglücklich, Julius noch nicht und hoffentlich nie in eine Einrichtung abgeben zu müssen.

Karo e. V.

Der KARO e.V. wurde 2004 in Plauen (Vogtland) gegründet, um die dort seit 1994 bestehenden Sozialprojekte als Verein fortzuführen und auszubauen. Der Schwerpunkt der Vereinsarbeit liegt darin, Kindern, Jugendlichen und Frauen, die ein Leben voller Gewalt, Angst und Armut ertragen müssen, Schutz und Hilfe anzubieten. Ziel ist es, diesen Menschen ein selbstbestimmtes und gewaltfreies Leben zu ermöglichen.

Der Sozialfond Uganda bietet Hilfe zur Selbsthilfe

Mit Schulbildung für Zukunftsperspektiven, im Kampf gegen den Hunger und durch den Aufbau und Unterhalt einer Krankenstation, die Schritt um Schritt zu einem Krankenhaus ausgebaut wird, schenkt der Sozialfond Uganda Hoffnung für zahlreiche mittellose Kinder, Jugendliche und deren Familien. Schulgebäude, medizinische Versorgung, Kleidung, Lehrmittel … Es fehlt in Uganda am Nötigsten.

Weitere Informationen sind abrufbar unter stefanie-hertel-hilft.de.

Kontodaten des Vereins (Nr. 6570828)
Raiba Altötting Mühldorf
IBAN DE26710610090006570828,
BLZ 710 610 09
BIC GENODEF1AOE
Bezeichnung "Stefanie Hertel hilft".

Spendenkontakt
Management Stefanie Hertel
c/o Astrid Bakalakos
Am Fritzenberg 16
D-36167 Nüsttal
Mobil 0160-15 45 52 8
"Stefanie Hertel hilft", Sitz in 84550 Feichten.